• HISTORIA SWISS TRAVEL CLUB
  • L'AFFASCINANTE MONDO DEI TRENI
  • LE MONDE FASCINANT DES TRAINS
  • FASZINIERENDE BAHNRUNDREISEN
  • HISTORIA SWISS TRAVEL CLUB
  • L'APPUNTAMENTO CON LA STORIA
  • LES RENDEZ-VOUS DE L'HISTOIRE
  • HÖHEPUNKTE DER GESCHICHTE

Datum: 11.08.2018 - 14.08.2018 - 4 Reisetage

Mazedonien, eine Zeitreise im Herzen des Balkans

...die Heimat Alexanders des Grossen

 

Im 8. Jh. vor unserer Zeitrechnung entstand das Königreich Mazedonien. Die Eroberungen von König Philipp II. und seines Sohnes Alexander III., der unter dem Namen «der Grosse» in die Geschichte einging und (359 – 323 vor unserer Zeitrechnung) die Grenzen des Reiches – mithilfe griechischer Truppen - bis nach Indien und Ägypten ausweitete, haben die Antike geprägt. Nach Alexanders Tod zerfiel das Reich und war lange Zeit der Zankapfel anderer Imperien. Im Laufe der Jahrhunderte geriet es unter die Herrschaft des Römischen Reiches, diverser slawischer Völker, Bulgarien, Byzanz und des Osmanischen Reiches, bis das Land im 20. Jh. letztendlich der exjugoslawischen Republik einverleibt wurde. Jede Epoche hinterliess bedeutende bauliche und kulturelle Spuren und bietet dem heutigen Besucher bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten: Klöster, orthodoxe Kirchen, Moscheen, archelogische Ausgrabungsstätten, geschichtsträchtige Städte und Dörfer. Heute lebt in dieser jungen, seit 1991 unabhängigen Demokratie, eine grosse ethnische Vielfalt. Mazedonien, das Tor zwischen Orient und Okzident bietet dem Reisenden aber auch eine grossartige landschaftliche Vielfalt mit perfekt erhaltenen Schönheiten der Natur. Hier kennt man noch keinen Massentourismus. Die Leute sind offen und herzlich.

 

Mehr Lesen Anmelden